Was hat TTIP gegen Münster – Globaler Aktionstag gegen TTIP


Am 18.4.2015 fand der internationale Aktionstag gegen das geplante USA-EU-Freihandelsabkommen TTIP statt. In hunderten Städten weltweit protestierten AktivistInnen gegen das geplante Abkommen – so auch über das Bündnis “Münster gegen TTIP” in Münster.
Rund 50 AktivistInnen waren mit Warnwesten oder Aufklärungsschilder unterwegs oder beteiligten sich an den zahlreichen Infoständen der Bündnisorganisationen. Unter anderem waren Attac, Katholische Arbeiterbewegung (KAB), BUND, ÖDP, DKP, SPD, Grüne und Linke mit Infostände präsent.
Dabei wurden wieder hunderte Unterschriften gesammelt und tausende Flugblätter verteilt. Bündnissprecher Hannes Draeger fasst die Aktion zusammen: “Wir waren heute flächendeckend präsent. Unser Ziel, mit möglichst vielen Menschen über die Gefahren des Freihandelsabkommen ins Gespräch zu kommen, haben wir mehr als erfüllt.
Die Skepsis in der Münsteraner Bevölkerung nimmt weiter zu. Vor allem die Sorge vor einer Aushöhlung der Demokratie, Fracking aber auch der drohende Ausverkauf der öffentlichen Daseinsvorsorge waren Kernthemen in den Gesprächen.
In den nächsten Wochen und Monaten wird es darauf ankommen, den Druck auf die Bundesregierung noch weiter zu erhöhen, um einen Abbruch der Verhandlungen zu erzwingen.”

Aufruf Petition gegen TiSA

Wir haben eine Anti-TiSA-Kampagne gestartet.
Unterstützt uns mit eurer Stimme und teilt die Petition auf Facebook und per E-Mail (PDF-Flyer).
➟ Unterschreiben auf AVVAZ – TiSA Privatisierungswahn stoppen – Wasser, Arbeit & Bildung retten!
➟ Unterschreiben auf Campact – TiSA stoppen – Wasser, Arbeit & Bildung retten!

 

Video-Beitrag

Hier ein Artikel und Video-Beitrag der Münsteraner Kaktus-Grünen zum Aktionstag…

Diese Seite wurde 657 mal gelesen ...
TERMIN MELDEN
NEWS LETTER


SAGS WEITER

LOGIN INTRANET
FREUEN UNS ÜBER (D)EINE SPENDE...